Cookie Einstellungen

Danke für fast 44 Jahren bei TAUBER

kappelhoff_mohnke_1.jpg
Mittwoch, 9. März 2022

Manfred Mohnke kennt die Firma TAUBER so gut wie sonst nur wenige, denn der 65 jährige hat hier fast sein ganzes Berufsleben verbracht.

Angefangen hat er bei TAUBER 1978 als Mechaniker. 1980 legte er die Meisterprüfung im Landmaschinenmechaniker-Handwerk ab und leitete dann die Werkstatt von TAUBER.

Mit seiner Erfahrung und Fachkompetenz prägte er maßgeblich die technischen Entwicklungen der Firma, die 2020 von Münster an ihren neuen Standort am Eggenkamp in Greven gezogen ist.

Sein berufliches Highlight war dabei Anfang der 90er Jahre, als er für einen Monat zur Schulung für die neue gekaufte Spundwandpresse in Japan war. „Das war eine ganz besondere Erfahrung für mich, denn in Japan waren damals die technischen Entwicklungen deutlich weiter. Unsere Giken-Presse war erst die zweite dieser Art überhaupt in ganz Europa“, erinnert sich Manfred Mohnke begeistert.

Als Werkstattmeister machte er TAUBER auch zum Ausbildungsbetrieb für Industriemechaniker. „Es ist unglaublich wichtig jungen Menschen eine gute Ausbildung zu geben. Und wenn ich sehe, wie viele der ehemaligen Auszubildenen immer noch zufriedene Kollegen von mir sind, dann ist das für mich auch ein Zeichen für die Qualität unserer Ausbildung“, freut sich der angehende Rentner, der über 40 Jahre lang zahlreiche Industriemechaniker bei TAUBER ausgebildet hat.

Obwohl er sich über seine neu gewonnene Freizeit freut, wird er sich jedoch nicht komplett vom Berufsleben verabschieden. „Wir sind froh darüber, dass Herr Mohnke weiterhin für uns tätig sein wird. Auch zukünftig wird er seine Erfahrungen und Knowhow in den Bereichen Entwicklung und Sondermaschinenbau einbringen“, freut sich Jan-Bernd Kappelhoff, Geschäftsführer der TAUBER-Gruppe

weitere Nachrichten
K. A. Tauber Spezialbau GmbH & Co. KG